design & drinking

Birte de Gruisbourne spricht über Ästhetik als philosophischer Begriff.


Ästhetik ist im Design ein viel strapazierter Begriff. Fälschlicherweise mit Schönheit verwechselt, wird er häufig mit subjektiven Geschmacksurteilen gleichgesetzt, die sich im Kommunikationsdesign als problematisch erweisen. Mit diesem ersten Thema einer in lockerer Reihenfolge geplanten Veranstaltungsreihe führte uns daher die Philosophin Birte de Gruisbourne in die Begriffsgeschichte der Ästhetik ein. Von Kant (»Interessenloses Wohlgefallen«) über Hegel (»Sinnliches Scheinen der Idee«) und Heidegger (»Im Zeug wird Erde zur Welt geformt«) bis zu Adorno (»Rätselcharakter der Kunst«) stellte sie uns philosophische Standpunkte zur sinnlichen Wahrnehmung vor.
Ihr anregender Vortrag wurde gerahmt durch Käse, Wein und lebhafte Gespräche mit unseren Gästen.
Anlässlich des 30-jährigen Bürojubiläums im Jahr 2019 sind weitere thematische Veranstaltungen geplant.